Datenverarbeitungen gem. Artikel 13 DSGVO

Zu Beginn für ein besseres Verständnis

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie mir Daten für ein Angebot oder für einen Auftrag zur Verfügung stellen, die mich beauftragen Ihnen zum Zwecke der Kontaktaufnahme (ein Angebot o.ä.) oder wir in einem Kundenverhältnis mit Ihnen stehen. Datensparsamkeit sehe ich auch hier als sehr wichtig an.

Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie bei mir persönlich identifiziert werden können, um ein Angebot und oder Auftrag abzuwickeln.
Das können sein:
• Unternehmensname (falls vorhanden)
• Vorname und Nachname des Ansprechpartners
• Kontaktmöglichkeit (Telefon und oder E-Mail)
• Straße und Nr (falls gewünscht bereits bei Angebotserstellung, ansonsten nicht)
• PLZ und Ort (falls gewünscht bereits bei Angebotserstellung, ansonsten nicht)
• Projektbeschreibung (notwendige Eckdaten zur Angebotserstellung, Auftragsabwicklung)
• weitere notwendige Zusatzinformationen (Lieferanschrift, Liefertermin, ect.)

Daten von dritten Personen und oder Firmen können nur mit deren Einverständniserklärung aufgenommen und verarbeitet werden.

Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie meiner Datenschutzerklärung

Ihre Rechte:

Als Nutzer des Internet-Angebots und als Kunde haben Sie nach der DSGVO vielseitige Rechte, die sich insbesondere aus Artikel 15 bis 21 DSGVO ergeben:

1) Recht auf Auskunft:
Sie können Auskunft gem. Art. 15 DSGVO über Ihre von mir verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. In Ihrem Auskunftsantrag sollten Sie Ihr Anliegen präzisieren, um mir das Zusammenstellen der erforderlichen Daten zu erleichtern.

2) Recht auf Berichtigung:
Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DSGVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

3) Recht auf Löschung:
Sie können unter den Bedingungen des Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Ihr Anspruch auf Löschung hängt u. a. davon ab, ob die Sie betreffenden Daten von uns zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben noch benötigt werden.

4) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung:
Sie haben im Rahmen des Art. 18 DSGVO das Recht, Ihre Einwilligung in Teilen und oder sogar ganz einzuschränken, falls es für Sie notwendig und hilfreich ist und es nicht zur Auftragserfüllung notwendig ist.

5) Recht auf Übertragbarkeit:
Sie können jederzeit und nach Beendigung der Auftragsverarbeitung gem. Art. 20 DSGVO das Recht auf Übertragbarkeit nutzen. Dazu übergebe ich Ihnen alle die im Auftrag erstellen Daten, Auftragsverbeitungen und oder nur auszugsweise, je nach Ihrem Wunsch.

6) Recht auf Widerspruch:
Sie haben nach Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu widersprechen. Allerdings können wir dem nicht immer nachkommen bei geltenden Rechtsvorschriften, die uns zur Verarbeitung verpflichten.

7) Recht auf Beschwerde:
Wenn Sie der Auffassung sind, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtliche Vorschriften nicht beachtet haben, können Sie sich mit einer Beschwerde gerne an mich wenden, ich werde Ihre Beschwerde prüfen wird.
Kontakt finden Sie am Ende dieser Seite und im Impressum.

 

Zweckbindung Ihrer Daten

Ihre persönlichen Daten werden nur zu dem Zweck verwendet, für den Sie uns die Daten mitteilen bzw. für deren Nutzung und Weitergabe Sie Ihr Einverständnis gegeben haben. Dabei sehen wir die Datensparsamkeit im Vordergrund.

Erhebungen von bzw. Übermittlungen an staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgen nur im Rahmen zwingender nationaler Rechts­vorschriften. Unsere Mitarbeiter sind zur Verschwiegenheit und Daten­geheimnis verpflichtet.

Löschung von Daten

Die bei uns gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten der Nutzer nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten der Nutzer, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben erfolgt die Aufbewahrung für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.) sowie für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und Geschäftsbriefe, Für Besteuerung relevante Unterlagen, etc.).

DSGVO – Definition von Begriffen, Grundgedanken und Recht der Betroffenen

Einen genauen Überblick erhalten Sie zu den neuen und bekannten Begriffen und Definitionen im Art. 4 DSGVO. Begriffsbestimmung z.B. “personenbezogene Daten” 
Diese Erklärungen finden Sie hier zum Nachlesen.

Der “Grundsätze” zur Verarbeitung im Art. 5 DSGVO 
Diese Erklärungen finden Sie hier zum Nachlesen.

Das “Recht der Betroffenen” im Art. 12 DSGVO 
Diese Erklärungen finden Sie hier zum Nachlesen.

Allgemeine Informationen zu Datenverarbeitungen
für Kunden gem. Artikel 13 DSGV

Verantwortliche Stelle:
Heiko Schneider
“digital und klassisch Werbeagentur”
Wilhelmstraße 47
35759 Driedorf
Tel. 0 27 75 – 33 49 369
E-Mail: datenschutz@digitalundklassisch.de

1. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung
Hauptzweck ist die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten im Auftrag zur Erfüllung der Kundenaufträge. Nebenzweck ist die Lieferantenbetreuung, sowie die Interessenbetreuung. Konkret gehört dazu: Kundenverwaltung und Akquise, Auftragsabwicklung, Terminverwaltung, Vertragsabwicklung, Serviceabwicklung, Fakturierung, Wareneinkauf und Zahlungsverkehr.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten meiner Kunden ist der Artikel 6 Absatz 1 lit.b DSGVO nachdem die Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrages mit dem Betroffenen zulässig ist.

3. Empfänger oder Kategorien von Empfängern denen die Daten mitgeteilt werden
Grundsätzlich gebe ich keine personenbezogenen Daten meiner Kunden an Dritte weiter, es sei denn eine Weitergabe ist aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder zur Auftragserfüllung zwingend erforderlich.

4. Datenübermittlung in Drittstaaten
Eine Übermittlung der Daten an Staaten außerhalb der EU bzw. EWR (Drittstaaten) ist nicht geplant.

5. Aufbewahrungsdauer personenbezogener Daten
Grundsätzlich lösche ich die Daten, wenn der Zweck für den die Daten erhoben wurden entfallen ist, z.B. bei Beendigung eines Vertragsverhältnisses, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten einer Löschung entgegenstehen. Ist eine Löschung nicht möglich, z.B. Daten die in einem elektronischen Archivsystem gespeichert sind, werden diese für eine weitere Verarbeitung gesperrt. Die Aufbewahrungsdauer bzw. die Löschfristen von Kundendaten hängt von der Datenarte ab. Eine genaue Auflistung der von uns verarbeiteten Datenkategorien und Datenarten führen wir in einem elektronischen Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten gem. Artikel 30 DSGVO.

Daten die wir zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen löschen wir gem. Artikel 17 Absatz 3 Buchstabe e) DSGVO nicht.

6. Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogene Daten zu erhalten. Ebenso haben Sie das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder, abgesehen von der vorgeschriebenen Datenspeicherung zur Geschäftsabwicklung, Löschung Ihrer personenbezogenen Daten.

Damit eine Sperre von Daten jederzeit berücksichtigt werden kann, müssen diese Daten zu Kontrollzwecken in einer Sperrdatei vorgehalten werden. Sie können auch die Löschung der Daten verlangen, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungsverpflichtung besteht. Soweit eine solche Verpflichtung gesteht, sperren wir Ihre Daten auf Wunsch.

Dies gilt auch für die erstellten Daten zur Erfüllung des Auftrages, wie Druckdaten, Layouts, Ausdrucke und sonstige Hilfsmittel, die bei der Auftragsabwicklung entstehen.

7. Einwilligungen
Sie können Änderungen oder den Widerruf einer Einwilligung durch entsprechende Mitteilung an uns mit Wirkung für die Zukunft vornehmen.

8. Bereitstellung personenbezogener Daten
Zur Auftragserfüllung ist der Auftraggeber bzw. der Betroffene verpflichtet personenbezogene Daten in dem Umfang zur Verfügung zu stellen, wie es für die Auftragserfüllung notwendig ist. Dabei liegt es in der Verantwortung des Auftraggebers dem Auftragnehmer bzw. der verantwortlichen Stelle nur die Daten zur Verfügung zu stellen die zur Vertragserfüllung erforderlich sind (Datensparsamkeit).

9. Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde
Sie haben das Recht die Datenschutzaufsichtsbehörde anzuschreiben und dort Informationen über Ihre Rechte aufgrund des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und sonstiger Vorschriften, über den Datenschutz, einschließlich der
Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), zu erfahren. Darüber hinaus ist die Aufsichtsbehörde Anlaufstelle für Beschwerden bei der Verarbeitung personenbezogener Daten

10. Bonitätsprüfung
Unser Unternehmen prüft regelmäßig bei Vertragsabschlüssen und in bestimmten Fällen, in denen ein berechtigtes Interesse vorliegt auch bei Bestandskunden Ihre Bonität.